Freitag, 09.12.2016, 16:30, Walldorf, SAP: Kinderweihnachtskonzert

Kinderweihnachtskonzert mit „Karneval der Tiere“
Musik: Camille Saint-Saens
Text: Johanna Weitkamp
Zeichnungen: Hartmuth Schweizer
Sprecher: Martin Burger
Klavier: Elke Burger von Stein, Akiko Inagawa
Musikalische Leitung: Johanna Weitkamp

Samstag, 21.01.2017, 20 Uhr, Stadthalle Heidelberg

Programm:

Ludwig van Beethoven (1770 -1827): Ouvertüre zu „Egmont“ in f-Moll op. 84

Bernhard Crusell (1775-1838): Sinfonia Concertante für Klarinette, Horn und Fagott in B-Dur op. 3

Solisten: Ralf Schwarz (Klarinette), Harald Pister (Horn), Franz-Jürgen Dörsam (Fagott)

PAUSE

Pjotr Iljitsch Tschaikowski (1840-1893): Sinfonie Nr. 5 in e-Moll op. 64

Musikalische Leitung: Johanna Weitkamp

Ralf Schwarz (Klarinette)
Ralf Schwarz, in Tuttlingen geboren, studierte Diplommusiklehrer und Orchestermusik Klarinette bei Prof. Waldemar Wandel an der Musikhochschule Trossingen, das künstlerische Aufbaustudium absolvierte er an der Musikhochschule Mannheim bei Prof. Hans Pfeifer; alle Studiengänge schloss er mit der Höchstnote „sehr gut“ ab.
Orchestererfahrung sammelte er als Praktikant im Sinfonieorchester des SWR Baden-Baden und Freiburg, sowie über mehrere Jahre als Solo-Klarinettist am Staatstheater Braunschweig und am Pfalztheater Kaiserslautern. Darüber hinaus ist er als Aushilfe in verschiedenen deutschen Kulturorchestern tätig.
Seiner CD-Einspielung des Klarinettenkonzertes von Artie Shaw attestierte die Fachpresse Referenzcharakter.
Ralf Schwarz unterrichtet an der Musikschule Mannheim Klarinette und Saxophon, viele seiner Schüler haben bei „Jugend musiziert“ Auszeichnungen bis hin zum ersten Bundespreis erhalten. Mittlerweile studieren viele seiner Schützlinge Musik mit Hauptfach Klarinette oder Saxophon.
Darüber hinaus ist er Mentor im Bereich Methodik Klarinette für die Musikhochschule Mannheim und Dozent bei der deutschen Dirigenten-Akademie.
Mit dem SAP-Sinfonieorchester ist er seit einigen Jahren, sei es als Solist oder Soloklarinettist, als auch seit 2009 als Leiter der Bläserproben freundschaftlich eng verbunden.

Harald Pister (Horn)
Harald J. Pister, geboren 1971 in Ludwigshafen erlernte schon als Kind mehrere Instrumente u.a. Trompete und Klavier. Erst im Alter von 17 Jahren entdeckte er seine Liebe zum Horn und bekam seinen ersten Unterricht. Von 1991 bis 1997 absolvierte er sein Grundstudium an der Mannheimer Musikhochschule und setzte seine Ausbildung bei Prof.Carlos Crespo im künstlerischen Aufbaustudium fort, welches er 1999 mit sehr guten Leistungen abschloss.
Schon während des Studiums hatte er Gelegenheit, Berufserfahrung in Orchestern wie dem Kurpfälzischen Kammerorchester, der Baden Badener Philharmonie, der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz, oder dem Pfalztheater Kaiserslautern zu sammeln. Von1999 bis 2000 war er Solohornist am Stadttheater Pforzheim. Seit 2001 ist er freischaffend tätig als Hornlehrer und Lehrkraft an der städtischen Musikschule Ludwigshafen. Als erster Hornist des SAP Sinfonieorchesters war er mit diesem auch schon häufig solistisch zu hören. Sein Engagement bei der Neuen Philharmonie Frankfurt ermöglichte es ihm mit namhaften Künstlern auch aus der Popmusik zu musizieren. Seit 2007 ist er Mitglied im Ensemble Alphorn Virtuos.

Franz-Jürgen Dörsam (Fagott)
in Mannheim geboren, studierte in Hannover bei Prof. Thunemann und in Mannheim bei Professor Rinderspacher Musik. Nach Engagements im Symphonischen Orchester Berlin, der Nordwestdeutschen Philharmonie und dem Sinfonie- und Opernorchester Wuppertal arbeitet er seit 1995 als Solist und als Solofagottist im Orchester Metropolitana in Lissabon. Er kooperierte auch mit den Wiener Symphonikern, und den Orchestern Düsseldorf und Dortmund. Neben regelmäßigen Solo- und Kammermusikkonzerten unterrichtet er an der Musikhochschule Escola nacional súperior da Orquestra da Lisboa als Professor für Fagott.
Zahlreiche Aufnahmen für Radio und CD wurden mit ihm eingespielt, unter anderen das Konzert F-Dur von Johann Nepomuk Hummel mit der SAP Kammerphilharmonie, das Duett Concertino von Richard Strauss mit dem Orquestra Metropolitana Lisboa bei EMI Portugal und eine CD mit Werken für Fagott und Klavier mit dem DUO CONCERTANT. Konzertreisen führten ihn unter anderem nach Frankreich, Spanien, in die Schweiz, nach Madeira, Holland, Polen, Korea, Indien, Thailand, Hongkong und Macau. Er arbeitet auch als freiberuflicher Musiker und Komponist in Deutschland, und als Solist in Zusammenarbeit u.a. mit dem Bilkent Sinfonieorchester Ankara (Türkei), dem Kurpfälzischen Kammerorchester, der Nordwestdeutschen Philharmonie, dem Berliner Sinfonischen Orchester, dem Orquestra Filarmonía de Floreanopolis (Brasilien) der Universidade Federal de Rio de Janeiro, der Associação Pu Joa , Universidade de Asunción (Paraguai) und der Universitaet Montevideo / Uruguay.

Sonntag, 15.01.2017, 19 Uhr Neujahrskonzert zugunsten Hospiz Agape

Beschwingter Start ins Neue Jahr mit Ouvertüren, Walzern, Polkas und Märschen von Emil Nikolaus von Reznicek, Gioacchino Rossini, Edward Elgar und Johann Strauss Vater und Sohn.
Musikalische Leitung: Johanna Weitkamp

Dem Neujahrskonzert geht – wie jedes Jahr – der traditionelle Neujahrsempfang durch die Bürgermeisterin der Stadt Walldorf, Christiane Staab, voraus, der um 17:00 Uhr beginnt.