Mehr über Frauke Adomeit

Frauke Adomeit (Harfe) hatte bereits eine lange, intensive Zeit am Klavier hinter sich, bevor sie sich im Alter von 15 Jahren entschloss, Harfenistin zu werden. Sie studierte an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin bei Maria Graf und am Mozarteum Salzburg sowie der Hochschule für Musik Basel bei Sarah O´Brien. Bereits im Studium war sie Praktikantin im Sinfonieorchester der Stadt Münster. Anschließend lebte sie als freischaffende Harfenistin in Hamburg, wo sie regelmäßiger Gast der norddeutschen Orchester, z. B der Hamburger Sinfoniker, Kieler Philharmoniker, am Theater Oldenburg und beim Ensemble Resonanz war. Von 2007-2010 war sie am Nationaltheater Mannheim engagiert und spielt seitdem regelmäßig in den umliegenden Orchestern, vor allem am Staatstheater Darmstadt, der Oper Frankfurt, dem Staatstheater Saarbrücken, bei der Staatsphilharmonie Ludwigshafen und der DRP Saarbrücken-Kaiserslautern. Der Kammermusik in den Besetzungen Flöte/Harfe, Violoncello/Harfe, Flöte/Harfe/Viola und Bariton/Harfe/Orgel gilt ein großer Schwerpunkt ihrer Konzerte. Als Solistin konzertierte sie u.a. mit dem Heilbronner Sinfonieorchester, den Frankfurter Sinfonikern und dem Lübecker Kammerorchester.

In unserem Benefizkonzert hören wir Frauke Adomeit mit dem Konzert für Flöte und Harfe C-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart.